Buchtipps

Vor langer Zeit fand ich Modiano-Romane eher langweilig, und sicher kann man zu jung sein, um einen Autor zu schätzen, der nur über eines schreibt: das Erinnern. 2014 fand das das Nobelpreiskomitee dann preiswürdig, und auch wenn man in letzter Zeit viel Schlechtes über diesen Kostümverein sagen konnte und über Preise allgemein; die mit letzteren…
In Frankreich wurde der 2020 erschienene Debütroman (La petite dernière) als sprachgewaltige Geschichte weiblicher Selbstermächtigung gefeiert. Nun kann man Fatima Daas‘ Buch auch auf Deutsch lesen und sich von der Sogkraft der kurzen, eindringlichen Sätze mitreißen lassen. Jedes einzelne Kapitel fängt mit den Worten Ich heiße Fatima (Daas) an;…
„Die Möglichkeiten ergeben sich immer aus dem, was bereits existiert, und sind gleichzeitig endlos. Was wir als Realität bezeichnen, ist ein Sammelsurium verwirklichter Möglichkeiten.“ Ist das Leben, das wir leben tatsächlich das richtige? Um diese Frage kreist Nina Weijers zweiter Roman Ich. Sie. Die Frau. Die Protagonistin des Romans ist…
In einem heruntergekommenen Hochhaus in einem sozial abgehängten Viertel von Edinburgh lebt der siebzehnjährige Tyler mit seiner alkohol- und drogensüchtigen Mutter und seiner kleinen Schwester Bean. Auf ihm lastet es, den Alltag meistern zu müssen und es für Bean nicht allzu spürbar werden zu lassen, in welch ärmlichen und aussichtslosen…
Jetzt im Taschenbuch Als der Bethausvater überraschenderweise einen Säugling auf seiner Türschwelle vorfindet, nimmt er die Kleine auf. Älter geworden übernimmt sie Aufgaben, wie den Haushalt – was in der Dorfgemeinschaft eine Selbstverständlichkeit und Gesetz ist – macht Feuerholz, sammelt Kräuter und unterstützt den Bethausvater bei Zeremonien…
Wir sind in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado, der Schauplatz aller Bücher von Kent Haruf.  Die Leser*in trifft auf vertraute Figuren aus "Lied der Weite", wie die McPheron Brüder und die von ihnen aufgenommene junge Victoria. Und eine Vielzahl neuer Personen lernen wir kennen, mit ihrem alltäglichen Leben, ihren Sorgen. Die Empathie,…
In der Gegend von Garmisch-Patenkirchen soll die gerade frisch nach Weilheim versetzte Kommissarin Anna Jahn einen Fall lösen, der viele Fragen aufwirft und - da in der Grenzregion zu Österreich liegend - der ohne Einbeziehung des LKA Tirols in Person von Bernhard Krammer nicht gelöst werden kann. So muss das sehr unterschiedliche Ermittlerteam…
Katja Oskamp erzählt voller Empathie von einfachen Leuten, die in Mahrzahn zu ihr zur Fußpflege kommen. Liebevoll beobachtet und warmherzig beschrieben, entsteht ein Kaleidoskop von unterschiedlichen Charakteren und Einblicken ins Leben "kleiner" Leute. Unbedingt lesenswert! (A. Mantwill)
Dieses Büchlein taugt glatt zur Bibel! Das Cartoonduo Hauck & Bauer, seit vielen Jahren v.a. bekannt aus der FAZ und dem Satiremagazin Titanic, bringt im feinen Leineneinband sein erstes Best-of heraus. Aus Insiderkreisen hört man, dass beim Kunstmann Verlag zunächst ein riesiges Coffee-Table-Book angedacht war, doch die Künstler bestanden auf…
Kalmann ist ein liebenswerter, kognitiv beeinträchtiger Mann von 34 Jahren, der in der Dorfgemeinschaft von Raufarhöfn, einem kleinen Ort im Norden Islands, gut aufgehoben ist. Er hat sich selbst zum Sheriff erklärt, hat er doch von seinem seit der Kindheit abwesenden Vater immerhin einen Cowboyhut, Sheriffstern und Gewehr aus den fernen USA…

Seiten