Zoran Drvenkar: Licht und Schatten

Geheimnisvoll und düster beginnt das Leben der Hauptfigur Vida im Jahr 1704 – ihre Mutter wird bei der Geburt sterben. Dass die Mutter ihr Leben für das neue, hoffnungsvolle lassen muss, weiß sie aufgrund einer Prophezeiung, der zufolge Vida eine große Rolle im Konflikt zwischen Licht und Schatten spielen wird.
Dass diese sehr jung ist, als sie als Achtjährige von ihrer Bestimmung erfährt, ist einem Versehen geschuldet. Die Nachricht droht sie zu überfordern, auch wenn schon sichtbar ist, dass sie ein ungewöhnlich starkes Kind ist. Vida, die in dem abgelegenen russischen Dörfchen Warrosch aufwächst, verbringt mal Tage und Nächte allein in der Wildnis, wobei ihr intuitiver Zugang zu Tier und Natur sie nicht immer vor Fehltritten schützt, ihr aber Erkenntnis bringt. Auch ihre drei Tanten sind ungewöhnlich kraftvolle Frauen, die Vidas Wissensdurst mit dem Erlernen von Sprachen, Mathematik, Geografie oder Geschichte nähren. Als Vorbereitung lernt sie auch Mudras, mit der sie Kräfte bündeln und heilen kann oder verbannen. Dass Vida mit ihrem störrischen Sinn eigensinnige Entscheidungen trifft, lenkt eines Tages alles in unvorhersehbare Bahnen.
Ein mitreißender und atmosphärischer Fantasyroman, der in die Welt einer, vielleicht zu jungen Heldin, führt, die sich getrieben von Sehnsucht auf die Suche macht – nach ihrer Mutter, nach der Wahrheit und dem Schatten. (H. Pfaffmann)

 

Drvenkar, Zoran
Beltz, Julius Verlag
ISBN/EAN: 9783407754622
19,95 € (inkl. MwSt.)