Buchtipps

Geheimnisvoll und düster beginnt das Leben der Hauptfigur Vida im Jahr 1704 – ihre Mutter wird bei der Geburt sterben. Dass die Mutter ihr Leben für das neue, hoffnungsvolle lassen muss, weiß sie aufgrund einer Prophezeiung, der zufolge Vida eine große Rolle im Konflikt zwischen Licht und Schatten spielen wird. Dass diese sehr jung ist, als sie…
Martyna Bunda erzählt eine polnische Familiengeschichte um vier Frauen, die Mutter Rozela und die ungleichen Töchter Gerta, Ilda und Truda. Die Frauen müssen die chaotischen und dramatischen Zeiten während und nach dem 2. Weltkrieg bewältigen. Auch in den nächsten Jahrzehnten bleiben die Vier miteinander verbunden. Jede der Frauen hat abwechselnd…
Ich habe noch nie auf den Gewinner des Deutschen Buchpreises gewettet - ist ja auch albern - aber gerade 10 Euro verloren, weil Norbert Scheuer es nicht geworden ist. Ich glaube kaum, dass gerade was zu lesen ist, das so vielfältig und wissensreich ist, dabei so präzise beschreibt, was Gesellschaft bewegt und ebenso geografische, historische, wie…
Herkunft hat den Deutschen Buchpreis 2019 gewonnen, hier ist unsere Besprechung: Zugegeben, ich hatte mich auf einen neuen Roman des Autors gefreut aber ein Roman ist Herkunft sicher nicht. So wenig, wie es, trotz des pragmatischen Titels, ein Sachbuch ist. Nach Beginn der Lektüre ist es allerdings recht schnell schnurzegal, um was es sich da…
Jetzt im Taschenbuch! Der Roman schildert das Jahr 1944 am Mondsee, gelegen unter der Drachenwand. Ein Ort dessen Bewohner gegen Ende des zweiten Weltkriegs größtenteils aus Alten und Versehrten, Mädchen im Kinderheim, Frauen mit oder ohne Kind, den Verbohrten die an der nationalsozialistischen Ideologie festhalten, oder denen wie dem Mexikaner…
Jetzt im Taschenbuch! Zweiundzwanzig Romane hat Anne Tyler bisher veröffentlicht und ihr neuester Roman Launen der Zeit ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Es soll nicht das letzte bleiben, denn Bücher, sie so unterhaltsam und klug sind, fallen mir selten in die Hände. Mit feinem Witz und viel Einfühlungsvermögen erzählt…
Jetzt neu im Taschenbuch - Da liegt er, der Erzähler, einsam und verlassen auf kühler Erde vor einem Männerwohnheim für alleinstehende Senioren. Und er nimmt uns mit auf Gedankenreisen, in denen sich sein Ich auflöst. Oder vielleicht auch vervielfältigt. Peter Stamm lässt seinen Protagonisten Schriftsteller sein, es ist also sozusagen doppelte…
Mit scharfsinnigem Witz und klugem Humor beschreibt Giulia Becker, Verfasserin zahlreicher feministischer und polarisierender online-Kommentare, die großen und kleinen Alltagssorgen ihrer Figuren. Ihr selbst erklärtes Ziel: einen Roman über „Personen, die eigentlich immer durchs Raster fallen, weil sie nicht großartig viele Dinge erleben“ zu…
Athos der Förster, 2014 im Original erschienen, ist ein seltenes, aufschlussreiches und auch erschütterndes Leseerlebnis. Als ´von unten´ erzählte griechische und griechisch-deutsche Geschichte hätte das Buch sämtliche Preise zur Förderung europäischen Dialogs verdient und beschämt angesichts verweigerter deutscher Reparationszahlungan an…
Jetzt als Taschenbuch: Was ist da passiert? Einen Liebesroman wollte er schreiben, und nun publiziert Edouard Louis einen Bericht, den er Roman nennt, über eine Vergewaltigung, die Bedrohung des eigenen Lebens, die er in einer Weihnachtsnacht in seiner Pariser Wohnung selbst hat erleben müssen. Nach einer durch Armut und Abwesenheit von Liebe…

Seiten